Wie Wälder wirken

Das Schiefergebirge ist geprägt von großen Wäldern. Oft sind es Fichten-Mono-Kulturen die als Wirtschaftswälder angepflanzt wurden. Artenarm und düster wirken diese, bis sie sich zum Hochwald entwickelt haben. Dann kommt wieder Licht in den Wald und damit auch Lebensvielfalt.

Ein Laubwald vermittelt ein anderes Bild: Freundlich, offen und bunt im Herbst. Die beiden unteren Bilder zeigen den Unterschied sehr gut. Der Nebel verstärkt die Wirkung beider Bilder.

 

Herbst im Laubwald
Herbststimmung im Buchenwald
Monokultur aus Fichten
Ein ganz anderer Eindruck: Fichten-Mono-Kultur

Diese Website verwendet Cookies. Diese ermöglichen uns diese Website kontinuierlich zu verbessern und optimal zu gestalten. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen findest Du unter Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen